18.11.2017, von Mario Quer

Gemeinsame grenzüberschreitende Übung am Yachthafen Altenheim

Offenburg, 17.11.2017. Am Vergangenen Freitag übten die ehrenamtlichen Helfer der THW Ortsverbände Kehl und Offenburg und der Protection Civile (französischer Zivilschutz) am Yachthafen den Ernstfall bei einem Hochwasser.

Um 19:00 Uhr fuhr das THW Offenburg als Kolonne an den Rhein nach Altenheim um dort eine gemeinsame grenzüberschreitende Übung durchzuführen. Hauptsächlich ging es um das Thema Pumpen und Beleuchtung. Das Thema Beleuchtung der Übungsstelle übernahm der OV Kehl, und unterstützte anschließend den OV Offenburg beim verlegen der Pumpstrecke. Die Protection Civile brachte ebenfalls ihre Pumpe zu Wasser.

Durch den Zugtrupp des THW Offenburg wurde alles dokumentiert und festgehalten. Ein war für Bilder und Öffentlichkeitsarbeit ebenfalls vor Ort. Zusätzlich kam die THW Geschäftsstelle Freiburg um sich ein Bild über die Übung vor Ort zu machen.

Gemeinsame Übungen stehen immer wieder im Fokus, da auch die grenzüberschreitende Hilfe schnell und unkompliziert funktionieren muss. Des Weiteren wird durch den OV Kehl und den OV Offenburg der sogenannte "Hochwasserzug Südbaden" gebildet. Gegen 21:45 Uhr konnte die Übung beendet und die Heimfahrt angetreten werden.

Insgesamt waren 38 Einsatzkräfte des THW, sowie 15 Einsatzkräfte der Protection Civile an der Übung beteiligt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: