28.04.2021, von Marco Zink, THW Achern

Lagerverwaltung am Zentralen Impfzentrum Offenburg übergeben

Nach drei Monaten im ehrenamtlichen Einsatz hat das Technische Hilfswerk (THW) die Verwaltung des Lagers am Zentralen Impfzentrum Offenburg an das Deutsche Rote Kreuz übergeben. Seit Anfang 2021 zeichneten die fünf Ortenauer Ortsverbände des THW im wöchentlichen Wechsel für den Aufbau und den Betrieb des Lagers verantwortlich. Neben dem Führen der Lagerbestände stand auch die Bestückung der Materialkisten für die mobilen Impfteams auf dem Programm.

Mit der Übergabe des Lagers endet die Unterstützung für das Impfzentrum durch des THW jedoch nicht. Ebenfalls seit Jahresbeginn stellt, auch hier im wöchentlichen Wechsel, je eine Ortsverband einen MTW samt Fahrer zur Verfügung, um die mobilen Impfteams zu unterstützen. Die Fahrer des THW bringen dabei die Mitglieder der Impfteams sowie die Ausstattung zu den jeweiligen Einsatzorten und unterstützen bei der Dokumentation. Die mobilen Impfteams des Zentralen Impfzentrum Offenburg unterstützen auch die umliegenden Landkreise.

Neben Zielen in der Ortenau wurden so auch Pflegeeinrichtungen in den Landkreisen Emmendingen, Rottweil, Tuttlingen und Schwarzwald-Baar angefahren. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks sind jedoch nicht erst seit Weihnachten im Kampf gegen die Pandemie tätig. Bereits in 2020 wurden unter anderem Transporte von Schutzausstattung durchgeführt und Kontrollstellen der Bundespolizei ausgeleuchtet.

Ein besonderer Dank gilt den Arbeitgebern der Helferinnen und Helfer. Ohne ihre großzügige Unterstützung und Freistellung wäre ein solch langandauernder Einsatz nicht möglich.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: