03.02.2020

THW Offenburg übt auf dem Übungsgelände bei Achern für den Ernstfall

„Im Bereich des Oberrheingraben gab es einige Erderschütterungen. Erste Messungen ergaben das diese wohl durch Geothermiebohrungen verursacht wurden. Mann ging davon aus das weitere starke Erdbeben im Bereich Achern in Richtung Norden ausgelöst werden. Zusätzlich erwartete man über die Nacht starke Windböen und Regen.“ , so stand es im Einsatzauftrag zu der Übung.

Laut Einsatzauftrag zur Übung wurde der Technische Zug des Ortsverbandes Offenburg mit der Bergungsgruppe mit dem Einsatzgerüstsystem und der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung sich in den Einsatz nach Achern zu begeben. Dort richtete der Zugtrupp die Einsatzleitung ein.

Im ersten Einsatzauftrag für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte hieß es das im Bereich des Güterbahnhofes zwei Personen vermisst werden. Daraufhin führten die Blauen Engel eine Vermisstensuche durch. Eine der beiden Personen wurde recht schnell in einem Kesselwagen gefunden. Mit Hilfe von einem Dreibock und einem Leiterhebel konnte diese Person gerettet werden.

Nachdem dieser Auftrag erfolgreich beendet wurde, erhielten die Einsatzkräfte nach einer kurzen Pause den zweiten Einsatzauftrag. Bei einem Gebäude auf dem Bahnhofsgelände droht die Hausfassade einzustürzen. Mit der Hilfe des Einsatzgerüstsystems konnte auch dieser Auftrag in kurzer Zeit durchgeführt werden. So schnell wie das Gerüstsystem zum abstützen der Fassade aufgebaut war, wurde sie nach dem Pflichtteil der Übung auch wieder abgebaut.

Nach der Pflicht kommt meistens auch noch eine Kür. Hier durften die Kraftfahrer das fahren mit einem LKW im Gelände üben. Nach acht anstrengenden Stunden konnte am Nachmittag die Übung beendet werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: